Einweihung des Altstadthotel und Brauerei Gasthof Winkler in Berching.

Einweihung des Altstadthotel und Brauerei Gasthof Winkler in Berching.

Mit einer Einweihungsfeier konnte der Neubau, Umbau und Sanierung des Altstadthotel und Brauerei Gasthof Winkler in Berching am 14.10.2021 abgeschlossen werden. Wegen der geltenden Corona Regeln, konnte eine Einweihungsfeier im Februar diesen Jahres, bislang nicht stattfinden und wurde nun nachgeholt.

Zur Einweihungsfeier konnte Hr. Dipl. Ing (FH) Markus Plank unter anderem Hr. Kaplan Polster, den Landrat Hr. Gailler, Hr. Bürgermeister Eisenreich, das Architekturbüro Kühnlein, sowie zahlreiche Projektanten und Firmen begrüßen. Bei einem Rückblick auf die Entstehung des Projektes und der Erläuterung des städtebaulichen Ansatzes, wurde der Grundgedanke der Sanierung des Areals verdeutlicht. Die komplette Baumaßnahme wurde in mehreren Abschnitten durchgeführt, so dass der Betrieb ohne wesentliche Einschränkungen weitergeführt werden konnte.

Mit den Arbeiten wurde im Januar 2019 im Bereich des ehemaligen Saalgebäudes begonnen. Hier sind nach immensen Umbauarbeiten nun die Küche, die WC Anlagen, sowie Seminar- und Gasträume im EG neu errichtet worden. Bereits im Oktober 2019 konnten die Arbeiten in diesem Bereiche abgeschlossen, sowie mit den Umbauarbeiten an der Gaststätte begonnen werden. Viele kannten den ehemaligen Saal mit der angeschlossenen Bühne, der zusammen mit anderen Anbauten im November 2019 zurück gebaut wurde. Hier entstand in einem dritten Bauabschnitt ein moderner Baukörper zwischen dem Hotelbestand und dem Gasthof, der als Hotelempfang und Büro dient. Im ersten Obergeschoss des Zwischenbau wurden insgesamt 16 weitere Hotelzimmer geschaffen, wodurch das Altstadthotel nunmehr über 37 Zimmer verfügt. Bei den weiteren Ausführungen durch Hr. Plank wurde auch auf die hervorragenden Leistungen der am Bau beteiligten Projektanten und Handwerker eingegangen. Für die gemeinsam erbrachte Leistung bedankte sich Hr. Plank ausdrücklich nochmals bei allen Beteiligten, da die Firmen „auch Ihn als Projektverantwortlichen ertragen mussten“.

Auch bei den Grußworten durch Hr. Bürgermeister Eisenreich, sowie des Landrates Hr. Geiler, wurde auf die gelungene Sanierung und den Umbau eingegangen. So konnten auch beide Redner auf manche Anekdote im Gasthof Winkler zurückblicken, wo viele Festlichkeiten und Veranstaltungen durchgeführt wurden. Die eigentliche Einweihung der neu errichteten Gebäude wurde von Hr. Kaplan Michael Polster vorgenommen. Für das Architekturbüro Kühnlein, welches für die Planung des Quartier Winkler verantwortlich war, zeigte Hr. Kühnlein einige Aspekte des städtebaulichen Ansatzes der Planung auf. Durch die Sanierung und den Umbau des Saal- und Gastwirtschaft Gebäudes, konnte ein prägender Bereich des Reichenauplatz erneuert werden. Auch durch die Sanierung der Schmiedstraße 7 (ehemaliges Härter Haus), wurde das städtebauliche Entwicklungskonzept für das Quartier Winkler weiter verfolgt. Nach fast zweijähriger Bauzeit ist nun ein wichtiger Teil der gesamten Sanierung des Areal Winkler abgeschlossen worden, welches noch weitere Bereiche umfassen wird.